Die systemischen Prinzipien Teil IV, “Geben und Nehmen”

In der systemischen Annahme gibt es so etwas wie eine „innere Kontenführung“ für das was wir geben und erhalten. In zwischenmenschlichen Zusammenhängen ist Geben und Nehmen eine ständige Austauschbewegung. Gerät diese Bewegung aus dem Gleichgewicht, in dem eine Seite mehr gibt als die andere, oder etwas zurückhält, entwickelt sich perspektivisch…

Continue reading

Die systemischen Prinzipien Teil III “Wer länger da ist, hat Vorrang”

Dieses Prinzip zielt darauf ab, dass Zugehörigkeit und vorhandenes Wissen gewürdigt werden. Insbesondere in Situationen, wo Personen neu in ein Unternehmen kommen, eine höherrangige Position einnehmen und älteren, erfahrenen Kollegen „vor die Nase“ gesetzt werden. Hier ist es ganz besonders wichtig, die Erfahrung der langjährigen Mitarbeiter authentisch anzuerkennen. Besonders, wenn…

Continue reading

Die systemischen Prinzipien, Teil 1

Die nächsten Blogbeiträge werden sich den neun systemischen Prinzipien zuwenden. In der systemischen Organisationsberatung wird davon ausgegangen, dass alle Abläufe innerhalb einer Organisation Auswirkungen auf das gesamte Gefüge haben – vergleichbar mit einem Mobilé: wenn ein Teil in Bewegung kommt, bewegen sich alle anderen Teile mit. Um ein Bewusstsein hierfür…

Continue reading

Führungswechsel im Mittelstand – und was wird mit der Kultur?

Gedanken zum Text von Haufe: https://www.haufe.de/personal/hr-management/unternehmensnachfolge-mittelstand-vernachlaessigt-nachfolgeplanung_80_366174.html In diesem Kontext sollten nicht nur Zahlen, Daten und Fakten geklärt werden. Das scheinbar Selbstverständliche wird häufig übersehen und hat doch unwahrscheinliche Auswirkungen: was wird aus der Kultur? Haben alte und neue Führung ein gemeinsames Verständnis darüber, wie es zukünftig im Miteinander weitergehen soll?…

Continue reading